Fellgeflüster

Hallo :)

Mein Name ist Melanie Schindler und ich darf mich Tierkommunikatorin nennen.

Seit 1.1.2015 habe Ich mein eigenes Kleinunternehmen das den Namen "Fellgeflüster" trägt.

Als Ich das erste Mal von Tierkommunikation hörte, hielt Ich ja eigentlich nichts davon...

Über ein Foto mit einem Tier sprechen?

Das ist ja blödsinn!

 

Eines Tages fand Ich eine kahle Stelle am Beinchen von einer meiner Katzen und fuhr zum Tierarzt. Sie sagte meine Katze würde sich aus Stress die Haare ablecken.

STRESS?!?!?

Wovon denn bitte ?

Gut,... also hörte Ich mich nach einer Tierpsychologin um. Immerhin möchte man ja nur das beste für seine Fellnasen.

In einem Forum bekam Ich den Tipp mich an eine Tierkommunikatorin zu wenden. Ich war misstrauisch aber ein Versuch war es wert. 

Also suchte Ich mir 2 Damen aus dem Internet die diesen Beruf ausübten. Das Ergebnis war erstaunlich! Nur über ein Foto konnten mir beide Tierkommunikatorinnen das selbe über meine Katze erzählen. Ich war der Grund für den Stress meiner Katze!

Sie saugte quasi mein unwohlsein auf wie ein Schwamm, deshalb Ihr Stress. Mir ging es Privat wirklich nicht gut in dieser Zeit. Echt unglaublich...

Tierkommunikation interessierte mich plötzlich brennend und Ich wollte mehr wissen. Ich las mich durch verschiedene Foren und Bücher über dieses Thema und versuchte es selbst.

Das funktioniert ja wirklich!

Auf der Suche nach einem Basis Seminar fand Ich Sandra im Internet. Sandra ist Tierkommunikatorin und gibt auch Seminare. Das erste Seminar war schon super! Ich übte,übte und übte. Nachdem Ich mich sehr sicher fühlte und die Tierkommunikation mein Leben sehr positiv verändert hatte, machte Ich mich selbstständig.  Danach folgte ein weiteres Seminar, um Fähigkeiten zu verbessern und um sich an Erfahrungen auszutauschen. Weiters war auch Energiearbeit, Sterbebegleitung und Gespräche mit verstorbenen Tieren dabei. Sehr emotionale Themen aber wunderschön!

Danke Sandra, für die tollen Semiare, Erfahrungen und Ratschläge Herz

 

 

 

Wichtig ist leise zu sein, um hören zu können.

Was ist Tierkommunikation?

Dabei wird, über Telepathie, Kontakt zu Lebewesen aufgenommen.
Es muss also weder Tier, noch Besitzer vor Ort sein.

Wieso lässt man TK mit seinem Liebling machen ?

Da kann es viele Gründe geben.
Oft fragen wir uns, warum denn mein Tier sich so verhält.
Die Katze pinkelt auf den Teppich, der Hund bellt ausschließlich den Nachbarn an, der Hamster beisst, uvm. ....
Oft gibt es eine ganz einfache Erklärungen dafür.
Tierkommunikation wird auch verwendet bei vermissten/entlaufenen Tieren.

Oder Du möchtest einfach Wissen, wie es Deinem Liebling so geht Lächeln



Was ich dazu brauche?
Ein Foto auf dem dein Liebling in die Kamera schaut, Alter, Geschlecht und den Namen.

 

Bei Fragen, einfach melden Cool

 

Tel.: 0681/845  164 46

E-Mail: melanie-schindler@live.at